Aktuelles

Nachdem sich alle Schüler der Grundschule Rosenthal-Schwichelt wochenlang auf ihren musikalischen Auftritt vorbereitet hatten, war es endlich soweit: Am Sonntag, den 22. Februar, starteten drei Busse mit Schülern aus acht Klassen in Richtung Hannover. Ausgestattet mit einem weißen „Klasse-wir-singen-T-Shirt“, einem einheitlichen beigen „Basecap“ und mit einem großen Repertoire an Liedern ging es los. Die Busse brachten die gut gelaunten und aufgeregten Teilnehmer direkt vor die TUI-Arena.

Mithilfe der gut organisierten Helfercrew von „Klasse wir singen“ fanden alle zügig in der beeindruckenden Halle ihren Tribünenplatz. Schnell füllten sich die Reihen mit unzähligen Kindern in weißen T-Shirts und die Spannung stieg. Das Gefühl zu einem riesigen Chor zu gehören sowie der Blick auf ein genauso großes Publikum, faszinierte alle. Mit dem Auftritt von Gerd-Peter Münden, dem Initiator, konnte das Liederfest beginnen.

So ein riesiger Chor brauchte natürlich eine angemessene Band, die mit viel Applaus ihren Platz auf der Bühne einnahm. Jetzt stand dem musikalischen Auftritt nichts mehr im Wege. Nach einer kurzen gemeinsamen Einsingphase stimmten alle Teilnehmer in das Auftaktlied „Klasse wir singen“ ein. Wie gut alle Schülerinnen und Schüler ihre dazugehörigen Bewegungen einstudiert hatten, konnte man auf den großen Leinwänden sehen. Vier Kameras fingen immer wieder Bilder der Akteure ein und strahlten diese darüber aus.

Gerd-Peter Münden führte in sehr kindgerechter Weise durch das Programm, so dass die Kinder schon mit Spannung auf den nächsten Liedtitel warteten. Der Auftritt der zwei kleinen Wölfe oder des großen Bibers sowie der Einsatz der Nebelmaschine und des bunten Lichtes waren sicherlich für viele der Höhepunkt des Festes. Dass jedoch auch leise Töne bewegen können, erlebte man bei den ruhigen Liedern wie „Der Mond ist aufgegangen“, „Kein schöner Land in dieser Zeit“ und „Nach dieser Erde wäre da keine“. Auf sehr einfühlsame Weise gelang es Gerd-Peter Münden Chor und Publikum immer wieder miteinander zu verbinden und gemeinsame Gesangsauftritte zu schaffen.

Als sich nach fast zwei Stunden das Fest dem Ende neigte, war noch keine Erschöpfung in den Gesichtern der großen und kleinen Gesangskünstler zu erkennen. Mit donnerndem Applaus und einem letzten Schmettern des Liedes „Klasse wir singen“ ging ein für alle Teilnehmer einmaliges Liederfest zu Ende.

Genauso reibungslos wie der Einlass in die Halle, verlief auch das Verlassen des Gebäudes. Nach einer nichtganz freiwilligen Wartezeit konnten alle Rosenthaler Schüler wieder in den Bus steigen und sich auf den Weg nach Hause machen. Mit der guten Stimmung im Gepäck kamen all wieder zufrieden an der Schule an.

Regina Heimann-Wala

FußballFußball - Fußball
 
Es ist schon eine Weile her, wenngleich unvergessen: der grandiose Fußballerfolg schwappte auch in unsere Schule. Fußball, Fußball, Fußball … und so ergab es sich, dass wir in unserer Projektwoche zur Vorbereitung unseres 50. Musikabends die verbleibende Zeit nutzten und aus einer Bananenkiste, etwas Farbe, ein paar Wäscheklammern und den passenden Flaggen einen Fußballkicker bauten – Not macht eben erfinderisch
Sechs Jungs machten sich fleißig ans Werk und waren sichtlich stolz auf ihr Ergebnis. (siehe Foto)
Aber leider war unser Kicker ein wenig zu klein und dem Ansturm nicht gewachsen.
 
Doch hat sein Anblick dann ein Herz erweicht: als ein sehr schönes Weihnachtsgeschenk stand nach den Weihnachtsferien ein toller Fußballkicker in unserer Pausenhalleein Geschenk der Firma Schreiber aus Ilsede.
Ein ganz großer Jubel und Dank von den Schülern und Schülerinnen und den Mitarbeitern der Grundschule Rosenthal-Schwicheldt für diese spontane Spende und ab jetzt trainieren wir wieder für die nächste WM !
 
Wir haben uns bei Herrn Schreiber auf unserer Montagsversammlung mit der kompletten Schüler- und Lehrerschaft bedankt und den Kickertisch mit Lob und Gesang eingeweiht.
 
An dieser Stelle sei auch unserem Hausmeister gedankt. Der Mensch wächst ja bekanntlich an seinen Aufgaben und obwohl das stundenlange Zusammenbauen von Fußballkickern nicht zu seinem Arbeitsbereich gehört, hat er es selbstverständlich gern den Kindern zuliebe erledigt.
 
Mit großer Freunde haben die Schülerinnen und Schüler in den Pausen den Kickertisch in Beschlag genommen und wir freuen uns, dass aus dem „Lernraum Schule“ wieder ein kleines Stück mehr „Lebensraum“ geworden istmenschlichem Engagement sei Dank !!!
 
Simone Betker
 

Weihnachten in Musik und Literatur anklingen lassen: gelungener Musikabend der Grundschule Rosenthal

Auch der 51. Musikabend der Grundschule Rosenthal-Schwicheldt war wieder ein Fest für Augen und Ohren. In diesem Jahr feierte die Schule erneut in ihrer dafür stimmungsvoll dekorierten und beleuchteten Turnhalle. Damit alle Eltern und Geschwister der mitwirkenden Kinder zuschauen konnten, lief das gleiche Programm zwei Mal hintereinander ab. So führte erst die eine Hälfte der Klassen etwas für ihre Angehörigen auf und nach einer Pause die anderen Klassen wiederum für ihre Familien. Die fünf Musik-Arbeitsgemeinschaften der Schule waren an beiden Vorstellungen beteiligt.

Abwechslungsreiche Darbietungen rund um das Thema Winter und Weihnachten unterhielten das Publikum. Die drei Schulchöre unter der Leitung von Silke Bartscht (Zwergenchor), Heike Pollenske (Mädchenchor) und Ulrike Scholz (Jungenchor) sangen  mit sichtbarer Begeisterung und homogenem Klang bekannte, aber auch neue Weihnachtslieder. Besonders der Rap „Du bist der Weihnachtsmann“ fand bei den zuhörenden Kindern großen Anklang. Einige alte Weihnachtslieder wie „Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen“ wurden gemeinsam mit den Zuschauern gesungen.

Die Orff-AG spielte, geleitet von Silke Bartscht, wieder rhythmisch gekonnt einige kleine weihnachtliche Musikstücke. Außerdem gab es eine ganz besondere Vorstellung von zwei Schülerinnen und zwei Schülern aus den beiden 2. Klassen, die erst seit wenigen Wochen Geigenunterricht haben und trotzdem schon sauber intoniert zwei kleine Kompositionen vorspielen konnten. Angeleitet werden sie von Tschin-Uh Cho von der Kreismusikschule Peine, mit der die Grundschule Rosenthal-Schwicheldt schon seit vielen Jahren kooperiert. 

Neben den Musikdarbietungen trugen dieses Mal Schülerinnen und Schüler der 2. bis 4. Klassen auch Lesungen und Gedichte vor. Es ging u.a. um die „Weihnachtsmaus“ oder die Schwierigkeiten eines Jungen, ein Geschenk für seine Mutter zu finden. Kinder der 3. Klassen informierten zudem passend und aufwändig kostümiert über Weihnachtsbräuche in anderen Ländern.

Für leckeres Essen und Trinken in der Pause und hinterher sorgte wieder der Förderverein der Grundschule. Auch Basteleien und selbstgebackene Kekse wurden verkauft zugunsten der Reparatur und Neuanschaffung von Instrumenten. So waren außer den 1. Klassen fast jedes Kind, fast alle Mitarbeiter der Schule und viele Eltern beteiligt, diese Veranstaltung vorzubereiten und durchzuführen. Einhellige Meinung der Beteiligten: auch dieses Mal hat sich der große Aufwand gelohnt!

Regina Westphal

Bilder zur Veranstaltung gibt es in der Galerie!

Die Stadt Peine und die Gemeinde Hohenhameln bieten für 2015 Ferienbetreuung für Oster-, Sommer- und Herbstferien an. Informationen und Anmeldeformulare liegen im Sekretatiat aus.

Erntedankgaben werden von der Schule in die Kirche gebracht

Da staunten die Rosenthaler nicht schlecht als am Montag eine lange Reihe Kinder mit fünf voll beladenen Bollerwagen durch den Ort zog. Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a und 2b der Grundschule Rosenthal-Schwicheldt brachten die in der Schule gesammelten Lebensmittelspenden für die Peiner Tafel zur Kirche. Eine Woche lang war in der Eingangshalle der Schule ein wunderschön geschmückter Tisch mit zusätzlichen Strohballen aufgebaut. Täglich wurden hier mehr und mehr Spenden von Familien aus allen Klassen abgelegt. Da gab es Nudeln, Milchreis, Würstchengläser, Cornflakespackungen und vieles mehr. So entstand ein eindrucksvolles Zeichen dafür, wie dankbar die Familien sind, dass es ihnen so gut geht und sie so reichlich haben, dass sie gerne den Bedürftigen abgeben. Mit dieser Sammlung schloss sich die Schule der Sammlung zum Erntedankfest der Kirchengemeinde in Rosenthal an. Als die Bollerwagen in der Kirche ausgeladen waren, war es an den Kindern und Lehrerinnen, Regina Westphal und Heike Pollenske, zu staunen, wie viel nun dort lag. So sangen die Klassen auch „Ich stehe hier und staune und kann es kaum versteh’n. Du schenkst uns jeden Tag so viel, ich kann’s ja selber seh’n!“ und das bekannte „Danke“-Lied. Den Abschluss bildeten ein Segenslied, ein Gebet und das Teilen von Erntedank-Brot und Weintrauben.

alt
Aktuelle Seite: Startseite Aktuelles